iTunes Google play spotify deezer iTunes Google play spotify deezer iTunes Google play spotify deezer iTunes Google play spotify deezer

Discography

Ich Dachte

Lyrics: 

Du handelst immer dumm... Und wandelst dich stets
Ich frage mich warum... du mich fragst... „ehy wie geht’s“
Ich will dir nicht Antworten... Und dich anseh´n
Mit and´ren Worten... Ich will kein Gespräch mit dir eingehen
Du denkst du wärst die einzige... Die wie du ist
Doch davon gibt es einige... Weil du nur eine von Millionen bist
Ich halte nix von gefake... Und belanglosen Fragen
Ich zähle mehr auf Blicke... Die mir genug über dein Interesse sagen
Du bist kein bißchen hungrig... Du hast dich satt gefressen
Das is keine bißchen lustig... Du hast alles vergessen
Du kommst und gehst... und du gehst und kommst
Egal wo du auch stehst... Du kriegst was du bekommst
Und kein bla... bla... Denn es hat keinen Sinn
Ich stelle nur ma klar, wa?... Das ich kein guter Bruder bin
Es is schon viel passiert... Und du weißt nix davon
Weil es dich nicht Interessiert... Du bist ein Chamäleon

Ref.:
Ich dachte wir wär´n smooth
Ich dachte wir hätten den selben Groove
Aber jetzt tanzt nur noch du
Ich schau dir doch nich beim tanzen zu
Warst du nicht immer dabei... nich immer mit mir High
Jetzt kommt der ernst des Lebens... und der Spaß is vorbei

Es tut mir leid... aber du lebst in einer Traumwelt
Pass auf deinen Arsch auf, wenn die siebte Wolke fällt
Und mit deiner Ignoranz die deine Schönheit entstellt
Bist du eine von vielen auf dem globalen Schlachtfeld
Was denkst du... das du alleine an alle denkst
Nur weil du alleine in deinen 4 Wänden rumhängst
Nur weil du die kleine bist und zu flennen anfängst
Und das... weil du keine Freunde siehst wenn du deinen Kopf senkst
Aber glaub nicht du stehst alleine da... ohne Dach im Regen
Was glaubst du wofür wir hier unseren Arsch bewegen
Große Taten helfen nur... und keine kleinen Reden
Denn nur Taten helfen dir nicht über alles zu überlegen
Dir hilft nicht dein Herz... und die Unschuld von nem Kind
Weil heutzutage nicht mal unsere Kinder sicher sind
Schau in den Himmel... siehst du wieviele Sterne da oben sind
Du verschwindest dort... und ich wähl einen aus... blind

Ref…

Wolltest du nich auch ein Leben vollkommen außergewöhnlich
Heute is es gewöhnlich... doch daran gewöhn ich mich

Du hast alles vergessen, ich dachte du wärst nicht so vergesslich
Aber dein Gedächtniss ... merke ich
Is doch nich so zuverlässig
Aus den Augen aus den Sinn
Du hast kein Interesse mehr... für das wofür ich heute am Leben bin
Dafür was für dich auch einmal ein Teil war
Ich hab gedacht ... dir war klar ... das es für uns alle Hart war
Ohne ein Wort... es tut mir leid
Ich weiß wie es ist wenn der Vater zu Hause schreit
Egal welcher Typ dir demnächst sein Ohr leiht
Du solltest langsam aufwachen, denn dir bleibt keine Zeit
... Aber auch wir sind ständig Breit
Eigentlich habe ich genug Gründe dich zu hassen
Deine Art und Weise dich mit Scheiße zu befassen
Und dann alles auf dem Boden einfach liegen zu laßen
Lassen mich so viele Texte verfassen...
Die würden unter keine Kuh- Haut passen

Track Number: 
9
Group Tracks: 
CD