iTunes Google play spotify deezer iTunes Google play spotify deezer iTunes Google play spotify deezer iTunes Google play spotify deezer

Discography

4Tageszeiten (feat. Diz)

Lyrics: 

Mein Tag beginnt Nachts...
Wenn alle endlich schlafen gehen...
Meine Nacht beginnt dann...
Wenn alle endlich jobben gehen...
Ich laufe durch die Straßen...
Die leer... wie meine Wohnung ist...
Nachts Lauf ich durch die Gassen...
Die still wie Friedhöfe sind...
Ich laufe... um meine Wut zu kompensieren...
Ich laufe in der Hoffnung meine Orientierung zu verlieren...
Um der Sonne entgegen zu laufen...
Die mich in den Schlaf wiegt...
Um den Mond zu verlassen...
Der mich aus dem Schlaf zieht......
Ich liege im Bett... ich sehe nichts...
Weil meine Augen geschlossen sind...
Draußen ist es hell... ich sehe nichts...
Weil mein Tag doch Nachts beginnt...
Ich schlafe... um dem Staat nicht zu schaden...
Ich schlafe um auf meinen großen Tag zu warten...
Mein Frühstück nehme ich zu mir...
Während andere zu Abend essen...
Ich denk an meinem Tag an Dinge...
Die andere Nachts vergessen...
Ich bin besessen...
Von dem Mond der mich aus dem Schlaf zieht...
Ich bin besessen...
Von der Sonne die mich in den Schlaf wiegt...
Es gibt kein Vor- oder Nachmittag...
Für dich ist mein Tag deine Nacht...
Meine Nacht dein Tag......
Viele Menschen denken dass es tagsüber...
Viel mehr als nachts zu sehn gibt...
Viele Menschen glauben...
Das es Nachts weniger Stress als am Tag gibt...
Ich öffne meine Augen ...
Alles ist dunkel...
Alles klar mein Tag beginnt...
Ich hör ein Gemunkel...
Ich sehe ich bin nicht mehr allein unterwegs...
Ist gut zu sehen...
Das andere auch mit mir an meinem Tag...
Spazieren gehen...

Ref:
Der Morgen... Der Mittag
Der Abend ... Die Nacht
Während deine Nacht mein Tag ist
Ist mein Tag deine Nacht

Der Morgen ist oft mein Feind denn er raubt mir meine Kräfte
Macht mich dann so kaputt das ich weiter liegen möchte
Sein Vorbote ist mein Nokia Handy mit dem integrierten Wecker
Bohrt sich in mein Hirn wie einer von Black und Decker
Am Mittag eines jeden Tages kommt es vor das er manchmal hart ist
Das er verplant ist dann Check ich Garnix
Entweder fickt die Arbeit mich oder mein Hirn läuft auf Hochtouren
Das Problem von gestern zeigt wieder seine Spuren
Nachmittag sollte Ruhe einkehren manchmal doch Stress
Dann gehe ich und tauche ein wie Nessie in Loch Ness
Chille bei guten Freunden oder im Bunker diesen Text schreiben
Denn nur das Texte schreiben nimmt mir meine Leiden
Der Abend ist wie ein Weg der zum Ziel führt
Weil man von den Schwächen des Tages nicht mehr viel spürt
Die Sonne verschwindet um ihre Nachbarn zu zeigen
Und die Muse bittet mich noch ein wenig zu bleiben
Die Nacht ist mein Freund, weil sie mich schlafen lässt
Und mich weiter nach Raps wie diesen graben lässt
Letztlich gibt sie mir den Frieden einer Illusion
Dann chill ich über mir auf einem großen Thron

Ref:

Wenn ich Nachts wach bleib, obwohl ich schlafen will
Mach ich den Fernseher an, obwohl ich nix bestimmtes sehn will
Ich zappe mich ohne Ziel durch das Abendprogramm
Bleib irgendwo hängen sehe mir Werbeshows an
Ich geh zum Kühlschrank, obwohl ich weiß das er leer ist
Im Tiefkühlschrank guck ich nach ob ich was zum kochen find
Nichts, zwei drei Löffel Vanille Eiscreme
Ich nehme die Packung mit um weiter fern zu sehen
Währenddessen überleg ich mir ob ich ein Luftbett brauch
Ich entscheide mich für „Nein“ und mach den Fernseher aus
Mach die Anlage an, leg ne CD mit Beats rein
Setz mich hin und überleg den ersten Reim
Mir fällt nix ein mit der Musik schlafe ich ein
Werde geweckt von Fabrikarbeitern die sich anschreien
Unausgeschlafen ohne Kraft in den Beinen
Zieh ich mich an und stolpere in den Tag hinein
Laufe zur Bahnhaltestelle... warte auf die Bahn
Und wie seid gut neun Jahren werd ich auch heute wieder schwarz fahren
Stunden später steig ich in Bruckhausen aus in den Bunker ein
Hör den Beat im Treppenhaus und der erste Reim fällt mir wieder ein
Vom ersten Reim... bis zum letzten Take,
Vergeht die zeit und es ist schon wieder spät
Die Nacht hat uns dieses Lied gebracht,
Wir sind Väter dieser Lieder wir sind Kinder der Nacht

Ref:

Ich bin Nachtaktiv und sehe klar wenn es dunkel ist
Liege wach wenn die meisten am schlafen sind
Sitz im Bunker... denke nach schreib es auf
Such ne Lösung für Probleme im gesellschaftlichen Lauf
Aus dem Fenster im 5 Stock betracht ich das Geschehn
Eein Blick und ein Gefühl sagt mir es ist Zeit zu gehen
Ich steige ein und fahre, denke nach über die Jahre
Bete zu Gott und bedanke mich für unsre Gabe
Wenn meine Stadt schläft fahre ich durch ihre Gegend
Seh bewegte Bilder... woah, die Zeit war prägend
Gut... gut das es so ist
Und ich weiss das mein grüner Turm genau so dicht wie ich ist
Heerstr. 31... Plattenbau
Das Bild vor meinen augen und der Rückhalt dem ich trau
Haben mich zu dem gemacht was ich heute bin
Mach das Licht an, atme und setze mich hin
Ich schau mir Bilder an als wir noch nicht getrennt war’n
Pap’s ich liebe dich vermisse dich bis dann
Lege mich hin, doch bin immer noch wach
Spürst du diese Ruhe, gute Nacht

Track Number: 
5
Group Tracks: 
CD